Übertragung der Rechte und Pflichten: Start übernimmt Linie RE5 von der DB Regio AG

Nach dem erfolgreichen Gewinn des Verkehrsvertrages der Linie RE5 mit dem Streckenabschnitt von Cuxhaven nach Hamburg durch die DB Regio AG werden nun die Rechte und Pflichten auf die Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe mbH übertragen.

Frankfurt a. M., 22.02.2018

Die Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe, ein Tochterunternehmen der DB Regio AG, wird ab Dezember 2018 den Betrieb des Netzes zwischen Cuxhaven und Hamburg übernehmen. Dr. Jörg Sandvoß, Vorstandsvorsitzender DB Regio AG: „Uns ist es wichtig, bei der Entwicklung innovativer Ideen völlig neue Denkansätze zuzulassen. Mit unseren Start-Gesellschaften setzen wir konsequent auf flache Kostenstrukturen und schlanke Prozesse, um Netzte von Wettbewerbern zurückzugewinnen. Wir freuen uns, dass uns dies beim Netz Unterelbe gelungen ist.“ Das Konzept für die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH wurde im Rahmen der Konzern-Initiative „Zukunft Bahn“ entwickelt.

Zeitgleich mit der Gründung der Gesellschaft nahm die DB Regio AG bereits an der europaweiten Ausschreibung der Linie RE 5 Cuxhaven - Hamburg teil und legte dem Angebot die innovativen Ansätze der neuen Gesellschaft zu Grunde. Durch flache Kostenstrukturen, schlanke Prozesse und die konsequente Ausrichtung auf die Verdingungsunterlagen konnten die Aufgabenträger, die Freie und Hansestadt Hamburg und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG), vom Angebot überzeugt werden und erteilten der DB Regio AG den Zuschlag zum Betreiben dieses Netzes.

Nun erfolgt die Übertragung der Rechte und Pflichten auf die Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe mbH, der betreibenden Tochtergesellschaft der Regionalverkehre Start Deutschland GmbH.

Schon seit Jahresbeginn 2017 arbeitet ein Projektteam an der Betriebsübernahme; im November 2017 nahm Start Gespräche mit den bestehenden Mitarbeitern des Altbetreibers, der Metronom Eisenbahngesellschaft, auf. So steht einem geordneten Betriebsübergang nichts im Weg.

Die Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe mbh wird das Netz bis voraussichtlich 2027 fahren. Es handelt sich um ca. 1,6 Millionen Zugkilometer.