Dezember 2021 | Start Niedersachsen Mitte übernimmt das Heidekreuz und die Weser-/Lammetalbahn

Frankfurt am Main, 13. November 2021

In der Nacht vom 11. auf den 12. Dezember 2021 hat die Start Niedersachsen Mitte, die zur Regionalverkehre Start Deutschland GmbH – kurz start – gehört, die bestehenden Netze Heidekreuz und Weser-/Lammetalbahn im Auftrag der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG), der Freien Hansestadt Bremen, der Freien und Hansestadt Hamburg, der Region Hannover sowie dem Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe in Betrieb genommen.

Das neue kombinierte Verkehrsnetz Niedersachsen Mitte besteht aus vier Regionalbahn (RB)-Strecken:

RB 77: Bünde - Hildesheim

RB 79: Hildesheim – Bodenburg

RB 37: Bremen – Soltau – Uelzen

RB 38: Hannover – Soltau – Buchholz i. d. Nordheide

Mit der Übernahme und dem gleichzeitig anstehenden Fahrplanwechsel hat sich das Angebot durch zusätzliche Fahrten verbessert, unter anderem:

  • Auf der RB 37 fährt zukünftig von montags bis freitags bereits ein Zug um 04:51 Uhr von Bremen nach Soltau. Die Fahrt um 15:41 Uhr verkehrt neben freitags nun auch von montags bis donnerstags. Zusätzlich gibt es am Freitag eine neue Fahrt um 13:41 Uhr von Bremen nach Soltau.
  • Auf der RB 38 endet der Zug ab Hannover um 22:51 Uhr nicht wie bisher in Soltau, sondern fährt weiter bis nach Buchholz. Und an den Wochenenden gibt es auf beiden Linien ebenfalls zusätzliche Fahrten.
  • Auf der RB 77 gibt es werktags eine Fahrt um 04:45 Uhr ab Löhne, sodass die Züge um 05:26 Uhr in Hameln ankommen, sodass eine Ankunft um 06:13 Uhr in Hannover möglich ist. Außerdem fährt zukünftig täglich der Zug um 21:45 Uhr von Löhne bis nach Hildesheim.
  • Von Hameln bis Löhne gibt es außerdem zusätzliche Fahrten um 21:29 Uhr und 22:29 Uhr. Auch an den Wochenenden kommt sowohl auf der RB 77 als auch auf der RB 79 zu einigen neuen Fahrten in den frühen Morgen- und den späten Abendstunden.

Auch rein optisch ändert sich für die Fahrgäste vieles:

  • Die Züge werden in Zukunft die Aufschrift start sowie den Slogan START.LAND.FLUSS. tragen und in den kommenden Wochen und Monaten sukzessive beklebt.
  • Auch die Mitarbeiter:innen, die zum Großteil von den jetzigen Betreibern der NordWestBahn und erixx übernommen werden, erhalten eine neue Dienstkleidung.
  • Auf der neuen Website www.start-NI-mitte.de hat start alle wichtigen Informationen zusammengestellt. Von der Fahrplanauskunft sowie einem Livefahrplan, über Tickets und die Fahrradmitnahme bis hin zu einem Blog, auf dem die Komplexität des Schienenpersonennahverkehrs einfach erläutert und Tipps & Tricks für die Bahnreise geteilt werden.

Die LNVG ermöglicht mit dem neuen größeren Netz, dass Fahrzeuge und Personal flexibel eingesetzt werden können. LNVG-Geschäftsführerin Carmen Schwabl erläutert: „Wir haben im Vertrag mit start auch vorgegeben, dass an verschiedenen Standorten Triebfahrzeugführer:innen in Bereitschaft sein werden, die bei kurzfristigem Personalausfall einspringen können.“ Enrico Blohm, Leiter Betrieb der Start Niedersachsen Mitte ergänzt: „Um einen stabilen Betrieb zu gewährleisten werden wir insbesondere in den ersten Wochen zusätzliche Checks an den Fahrzeugen durchführen, um Ausfälle durch außerplanmäßige Reparaturarbeiten an den Zügen zu vermeiden.“

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der feierliche Einstand ausfallen. „Kleine Überraschungen gab es für unsere Fahrgäste in den Zügen dennoch.“ erzählt Mathias Hoff, der Leiter der Start Niedersachsen Mitte.

start freut sich darauf, das erweiterte, attraktive Angebot im Netz Niedersachsen Mitte als leistungsfähiger Partner fortzuführen. Mit einem zuverlässigen Betrieb und freundlichem Service für die Fahrgäste wird start im Netz Niedersachsen Mitte erfolgreich durchstarten.

Über die Start Niedersachsen Mitte

Das Netz Niedersachsen Mitte ist neben dem Netz Unterelbe das zweite Netz, das start betreibt. Die bestehenden Netze Heidekreuz und Weser-/Lammetalbahn werden zu einem deutlich größeren Verkehrsnetz zusammengeführt, welches vier Regionalbahn (RB)-Strecken umfasst:

  • RB 37 (Bremen – Soltau – Uelzen)
  • RB 38 (Hamburg Harburg – Bucholz i. d. Nordheide – Soltau – Hannover)
  • RB 77 (Bünde – Löhne – Hameln – Hildesheim)
  • RB 79 (Hildesheim – Bodenburg)

Das Netz Niedersachsen Mitte beläuft sich auf 4,6 Millionen Zugkilometer pro Jahr und vernetzt die Region Norddeutschland auf der Schiene.

Über die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH

Das Beste aus zwei Welten: Die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH wurde 2016 als hundertprozentige Tochter der DB Regio AG gegründet und hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. In Start-up-Atmosphäre entwickelt das Expert:innen-Team für die gesamte Wertschöpfungskette im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) innovative Lösungsansätze für Aufgabenträger. Das Ziel: gemeinsam mit Ressourcen der Muttergesellschaft Verkehre im SPNV erfolgreich gewinnen und für die Kunden optimal betreiben. Dabei setzt start auf regionale, individuell auf den jeweiligen Verkehrsvertrag abgestimmte Geschäftsmodelle und flexible Konzepte für den SPNV der Zukunft.

 

>> Download der Pressemitteilung als PDF