Menschen bei start: Dirk Bartels

Dirk Bartels

Wir alle stehen im Moment vor besonderen Herausforderungen. Doch ein wenig Routine kann in diesen volatilen Zeiten auch etwas Ruhe bringen. Aus diesem Grund setzen wir unsere Serie "5 Dinge für eine gelungene Zugfahrt" in diesem Monat fort. Irgendwann werden wir auch wieder regelmäßig Zug fahren. Und vielleicht hat unser Geschäftsführer Dirk Bartels ein paar gute Tipps, was dann unverzichtbar ist.

 

"Ich bin ein klassischer Pendler und das im Fernverkehr von Braunschweig nach Frankfurt. Dies bedeutet, dass ich viel Zeit in den ICE Zügen verbringe.

Daher steht für mich an oberster Stelle, dass ich einen Sitzplatz habe und es mir für die knapp 3 Stunden Reisezeit gemütlich machen kann.

Bei 3 Stunden Reisezeit lernt man auch Kopfhörer mit noice-cancelling schätzen und lieben, da nicht unbedingt jedes Gespräch und Geräusch im Zug zum Wohlfühlen einlädt.

Mein Tablet hilft, die Reisezeit zu verkürzen, in dem ich arbeite oder Mails lese und beantworte.

Unverzichtbar ist auch meine Getränkeflasche gegen aufkommenden Durst und für Unabhängigkeit von der Bordgastronomie.

Last but not least brauche ich immer Lektüre, entweder ein gutes Buch, eine Zeitung oder Fachartikel aus dem Netz zum lesen.

So ausgestattet lässt sich die Zugfahrt im ICE hervorragend genießen und egal ob in Frankfurt oder in Braunschweig, ich komme immer ausgeruht und gut gelaunt an!"