Menschen bei start: Katja von Schoeler

Katja von Schoeler

Viele von uns fahren gern mit dem Zug. Doch was gehört für jeden Einzelnen eigentlich zu einer gelungenen Zugfahrt dazu? Mit unserer Blog-Serie stellen wir Euch die Menschen bei start mal aus einem anderen Blickwinkel als immer nur der klassische Lebenslauf vor.

 

Heute ist Katja von Schoeler an der Reihe, seit Januar 2020 als Managerin Marketingkommunikation bei start:

Ich fahre nicht so oft mit der Bahn, aber wenn dann dürfen diese 5 persönlichen „Must-Häfles“ nicht fehlen: 

  1. „Butterbrezele“: Ich plane mir für die Anfahrt zum Bahnhof IMMER mindestens so viel Zeit ein, dass ich mir dort noch eine frische Butterbrezel
    kaufen kann. Sonst ist die Fahrlaune gleich dahin, denn darauf freue ich mich schließlich schon seit der Ticketbestellung. Zusammen mit einer
    kalten Coke Zero ist das für mich der perfekte Bahn Snack.

  2. Was zu lesen: Ich bin ein sehr kommunikativer Mensch und unterhalte mich auf Bahnfahrten lieber, als dass ich lese. Ganz abgesehen davon,
    dass ich vom Lesen beim Fahren sehr müde werde, vor allem wenn ich gegen die Fahrtrichtung sitzen muss…
    Mittlerweile trifft man aber (leider) immer mehr Mitreisende, bei denen die Kopfhörer regelrecht angewachsen sind oder die eher wortkarg sind
    und ihre Ruhe haben wollen. Damit ich dann mit meinem Gequassel nicht unangenehm auffalle, habe ich entweder ein Buch dabei oder besorge
    mir – je nachdem wie viel Zeit ich nach dem Bäcker noch übrig habe – am Kiosk eine hochwertige Frauenzeitschrift.

  3. Kreuzworträtsel: Das ist ja zum Glück meist in der o.g. Zeitschrift mit drin. Zur Not löse ich aber auch das Kinderrätsel in der DB mobil.

  4. Kissenersatz: Wie schon erwähnt, werde ich vom Lesen (und auch vom Kreuzworträtseln) in der Bahn sehr schnell müde und habe dann große Mühe,
    die Augen aufzuhalten. Wenn ich es nicht wie so oft mal wieder vergessen habe, nutze ich dann mein aufblasbares Nackenhörnchen für eine kleine Siesta. Ansonsten muss halt wieder die zu einem Kissen zusammengeknüllte Jacke herhalten.

  5. Skatkarten: Wenn wir zu Mehreren fahren, dann dürfen die auf keinen Fall fehlen! (Bei Fahrten mit Kind auch als Mau-Mau Karten sehr beliebt).
    Es gibt auf langen Bahnfahrten keinen besseren Zeitvertreib, als zu zocken. Man sollte dann nur darauf achten, keine Plätze im Ruhebereich zu reservieren…