Menschen bei start: Nico Büttner

Nicolas Büttner

Viele von uns fahren gern mit dem Zug. Doch was gehört für jeden Einzelnen eigentlich zu einer gelungenen Zugfahrt dazu? Mit unserer Blog-Serie stellen wir Euch die Menschen bei start mal aus einem anderen Blickwinkel als immer nur der klassische Lebenslauf vor.

Auch im Mai haben wir wieder einen Beitrag aus unserer Serie "5 Dinge für eine gelungene Zugfahrt" parat. Dieses Mal hat uns Nico Büttner, Experte Vertrieb, kurz und knackig seine Must-haves für eine Zugfahrt verraten.

Folgende 5 Dinge, müssen für ihn (bei privaten wie dienstlichen Zugfahrten) vorhanden sein bzw. passen, damit es eine „gelungene Zugfahrt“ wird oder ist:

1. Funktionierendes WLAN, um noch Mails beantworten zu können und nicht zu viel Zeit zu verlieren,

2. (Wenigstens die überwiegende Zeit) einen Sitzplatz, Ü40 ist Dauer-Stehen, -Hocken oder auf-dem-Boden-kauern nicht mehr so wirklich prickelnd für Gelenke und Muskulatur,

3. Eine funktionierende Toilette,

4. Idealerweise ein gutes Angebot im Speisewagen/Bordbistro, denn Eisenbahnfahren macht hungrig – der Intercity der CD (Ceske Drahy) ist hier ein leuchtendes Vorbild…da wird noch frisch gekocht!

5. Verspätung bitte möglichst in Minuten oder (geringen) Stunden, sofern man sie in Tagen bemessen muss, wird es dann selbst für Hardcore-Eisenbahner wie mich unangenehm (und mein Gesicht entsprechend unfreundlicher).