Menschen bei start: Das Gefühl, den Tag bei meiner Familie verbracht zu haben

Dominik Passoth

 

Vom Operativen in die Planung: Dominik Passoth (31) ist aus Schwäbisch Gmünd zum 1. Juni 2020 als Experte Verkehrsvertragsmanagement zu uns nach Frankfurt gekommen. Im 1. Quartal 2021 wird er intern noch einmal wechseln und als Experte Betrieb in start Ausschreibungen und Inbetriebnahmen sein Wissen einbringen.

Dominik, schön, dass Du aus Württemberg zu uns gekommen bist! Was bringt Dich zu start?

Dominik Passoth: Nach mehreren Jahren als Verkehrsplaner an der „direkten betrieblichen Front“ kam für mich der Zeitpunkt, einen anderen Blickwinkel einzunehmen, ohne die Branche zu verlassen und gleichzeitig meiner Geburtsstadt – zumindest jobtechnisch – näher zu kommen.

…dann kommst Du nicht ursprünglich aus Schwäbisch Gmünd?

Nein, eigentlich bin ich Schleswig-Holsteiner, aufgewachsen keine drei Kilometer von der östlichen Hamburger Stadtgrenze entfernt. Und durch die Start Unterelbe kann ich so auch dort wieder mehr Zeit verbringen.

Neben der Nähe zu deinen “beiden Heimaten” Schwäbisch Gmünd und Hamburg, was erwartest Du Dir von der Arbeit bei uns?

Das tolle Gefühl, das ich auch schon nach meinen Bewerbungsgesprächen hatte: den Tag mit meiner Familie verbracht zu haben.

Was sollten wir über Dich wissen?

Auch wenn ich es nie professionell gelernt habe, versuche ich mich zu Hause am Bau von kleineren und mittlerweile auch größeren Möbelstücken. Kleinere Blessuren bleiben dabei allerdings nicht aus. (lacht)

Mal angenommen, Du bist auf einer grünen Wiese – ohne Deine Zimmermannswerkzeuge. Wie würdest Du Deine Zeit verbringen?

Darf ich meine beiden Katzen dabeihaben? Dann vermutlich mit denen, so schnell gebe ich die nicht her (lacht). Wenn sich ein Teil der Wiese in eine Gewerbefläche umwidmen lässt, würde ich aber auch die Errichtung eines Baumarktes befürworten.

Wohin ging Deine letzte Bahnfahrt – und waren Deine Katzen dabei?

Ganz aktuell bin ich in einem Leer-Reisezug von Wustermark Regionalbahnhof über Flughafen BER tief in das Saaletal nach Essingen bei Aalen gefahren – und nein, leider konnte ich meine Katzen nicht mitnehmen.

Vielen Dank für das Gespräch, Dominik!