März 2022 | Regionalverkehre Start Deutschland GmbH seit 100 Tagen im Einsatz in Niedersachsen Mitte

Frankfurt am Main, 22.März 2022

Die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH, kurz start, bereitet sich stets gründlich vor, um eine reibungslose Übernahme einer Strecke zu gewährleisten. So auch bei der Inbetriebnahme des Netzes Niedersachsen Mitte, das die Start Niedersachsen Mitte seit dem 12. Dezember 2021 betreibt.

Mathias Hoff leitet das aus rund 200 Mitarbeitenden bestehende Team der Start Niedersachsen Mitte: „Den Betrieb des Netzes aufzunehmen und durchzuführen hat einige Herausforderungen mit sich gebracht. Aber alle Beteiligten waren hoch motiviert und kompetent, deshalb haben wir es geschafft, die Grundelemente eines Eisenbahnbetriebs vom ersten Tag an von der Theorie in die Praxis umzusetzen.“

Ganz ohne kleine Pannen sind die ersten 100 Betriebstage allerdings trotzdem nicht verlaufen. Zu Beginn der Inbetriebnahme im Dezember konnten aufgrund von Problemen mit der Instandhaltung und einigen Corona-Fällen nicht ausreichend Fahrzeuge für den Betrieb zur Verfügung gestellt werden und es kam zu Verspätungen und Zugausfällen. Um die Situation zu entschärfen, hat start innerhalb kürzester Zeit u. a. zusätzliche Instandhaltungskapazitäten aktiviert und temporär zwei weitere Fahrzeuge angemietet. Besonderes Augenmerk lag dabei auf den Schülerzügen, für die ein Busnotverkehr bereitgestellt wurde.

„Ich bin sehr stolz darauf, wie schnell und professionell das Team der Start Niedersachsen Mitte reagiert hat. Einmal mehr hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, als agiles Unternehmen mit Start-up-Atmosphäre flexible und maßgeschneiderte Lösungen für die verschiedenen Regionen anbieten zu können“, so der Geschäftsführer der Regionalverkehre Start Deutschland GmbH, Dirk Bartels.

Besonders wichtig bei der Übernahme des Verkehrsnetzes war und ist der enge Kontakt zwischen start und den lokalen Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft. Die Büros der Start Niedersachsen Mitte sind deshalb lokal in Soltau und Hildesheim verankert. Wer eine Frage oder ein Anliegen hat, kann so direkt Kontakt mit den zuständigen Ansprechpersonen aufnehmen. Die Mitarbeitenden stammen außerdem größtenteils aus der Region und verfügen über umfangreiche Strecken- und Ortskenntnisse.

Zur Start Niedersachsen Mitte

Das Netz Niedersachsen Mitte ist das zweite Netz, für das start den Zuschlag bekommen hat. Die bestehenden Netze Heidekreuz und Weser-/Lammetalbahn wurden zu einem deutlich größeren Verkehrsnetz zusammengeführt, welches vier Regionalbahn (RB)-Strecken umfasst:

  • RB 37 (Bremen – Soltau – Uelzen)
  • RB 38 (Hamburg Harburg – Bucholz i. d. Nordheide – Soltau – Hannover)
  • RB 77 (Bünde – Löhne – Hameln – Hildesheim)
  • RB 79 (Hildesheim – Bodenburg)

Das Netz Niedersachsen Mitte beläuft sich auf 4,6 Millionen Zugkilometer pro Jahr und vernetzt die Region Norddeutschland auf der Schiene.

>> Download der Pressemitteilung als PDF

>> Download Bildmaterial